„Umweltsau“: Instrumentalisierung der Kritik und Eingeständnis von Kontrollverlust

Es war nur eine Frage der Zeit, bevor man anfangen würde, die Kritik an dem Schmählied der umweltversauenden Omas zu instrumentalisieren. Vor allem, nachdem ein freier WDR-Mitarbeiter meinte, noch einen draufsatteln zu müssen, um aus der „Umwelt“- eine „Nazisau“ machen zu müssen. Nicht zu vergessen dessen Häme als er öffentlich feststellte: „Haha. Wie jetzt alle ausrasten.“ Mit einer unterdurchschnittlichen Intelligenz hätte ihm der nachfolgende Sturm der Entrüstung auf seine Generationenhetze klar sein müssen. Gewaltaufrufe sind unverzeihlich und müssen verfolgt werden – aber wieviel an der Provokation war kalkuliert?

Der Beitrag „Umweltsau“: Instrumentalisierung der Kritik und Eingeständnis von Kontrollverlust erschien zuerst auf Tichys Einblick.

• Weiterlesen •