CO2-Kompensationen: Der Ablasshandel der Klima-Religion

Kann man Sünden durch eine Ausgleichszahlung an eine Instanz ungeschehen machen? Die katholische Kirche behauptete dies vor einem halben Jahrtausend sehr glaubhaft: „Sobald das Geld im Kasten klingt, die Seele in den Himmel springt!“ Und Ablassprediger wie Johann Tetzel machten mit dem Verkauf entsprechender Zertifikate ein gutes Geschäft (natürlich nur zur Ehre Gottes, konkret zum Bau des Petersdoms in Rom). Das war bekanntlich der Anlass für einen empörten jungen Mönch und Theologieprofessoren namens Martin Luther, seine „95 Thesen“ zu veröffentlichen.  

Der Beitrag CO2-Kompensationen: Der Ablasshandel der Klima-Religion erschien zuerst auf Tichys Einblick.

• Weiterlesen •