Hemmelgarn: Klimakabinettsbeschluss sorgt für Auftragsstornierungen bei Sanitär Heizung Klima

Berlin, 19. November 2019. Zu Auftragsstornierungen in den Bereichen Sanitär, Heizung und Klima in Folge des Klimakabinettsbeschlusses erklärt der AfD-Obmann im Bauausschuss des Deutschen Bundestages, Udo Hemmelgarn:

„Nach meiner schriftlichen Anfrage an die Bundesregierung zum Zusammenhang der Klimakabinettsmaßnahmen zur CO2-Reduzierung in Gebäuden und den im Bereich Sanitär Heizung Klima beklagten Auftragsstornierungen in dreistelliger Millionenhöhe, sieht die Bundesregierung nun offenbar Handlungsbedarf.

Sie kündigt zumindest in der Antwort des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie vom 15.11. an, ‚diesem Attentismus (abwartenden Verhalten) entgegenzuwirken‘ und ‚die angekündigte Novellierungen so schnell wie möglich umsetzen‘ zu wollen.

Wie sich die Stornierungen auf die wirtschaftliche Lage der ungefähr 24.000 Innungsbetriebe, die durchschnittlich jeweils zwei Auftragsstornierungen erhalten haben, auswirkt, dazu wollte oder konnte die Regierung keine weiteren Angaben machen. Dass die Innungsbetriebe nun offenbar die Rechnung für die ‚Änderung von Förderkonditionen‘ zahlen, ist meines Erachtens wirtschaftlich unvernünftig und ungerecht zugleich.“

Der Beitrag Hemmelgarn: Klimakabinettsbeschluss sorgt für Auftragsstornierungen bei Sanitär Heizung Klima erschien zuerst auf AfD-Fraktion im deutschen Bundestag.

• Weiterlesen •