U21-Sieg beim Schleusener-Comeback

Foto: Sportfoto Zink
Vor rund 200 Zuschauern feierte FCN-Profi Fabian Schleusener nach seinem im März erlittenen Schienbeinbruch sein Comeback auf dem Fußballplatz und sein Debüt im Club-Trikot. Das Spiel war noch keine Minute alt, da hatte der Club gleich eine dicke Möglichkeit. Kapitän Heußer verlängerte den Ball in die Spitze und Torjäger Schleimer tauchte völlig frei vor Keeper Maus auf, der im 1-gegen-1 jedoch Sieger blieb (1.). In der Folge war die U21 weiter am Drücker, Schleimer hatte erneut die Führung auf dem Fuß, doch Buchbachs Schlussmann parierte den strammen Schuss in höchster Not (16.).
Auf der anderen Seite war es dann Leberfinger, der für die erste gute Möglichkeit der Gäste sorgte. Nach einer Ecke kam er frei zum Kopfball, doch Torwart Kielkopf fischte den Ball sehenswert aus dem Winkel (20.). In der Folge erspielten sich beide Mannschaften gute Möglichkeiten. Zunächst setzte Petrovic völlig freistehend den Ball aus rund 11 Metern neben das Tor (31.), ehe Schleusener auf der anderen Seite an Maus scheiterte (33.). Fünf Minuten vor dem Pausenpfiff erzielte Schleimer im dritten Anlauf dann die Führung für den Club. Latteier bediente den Stürmer in der Mitte, der den Ball aus rund 20 Metern links unten im Tor versenkte (40.). “Wir wussten, dass Buchbach eine gut organisierte Mannschaft ist. Es war ein offenes Spiel, beide Mannschaften hatten große Möglichkeiten in Führung zu gehen”, so Trainer Mintal.
Chancenwucher und ein munteres Hin und Her
Die erste Möglichkeit in Halbzeit zwei hatte erneut die U21 des Club. Heußer steckte durch auf Schleusener, der alleine auf Schlussmann Maus zulief, doch an einer starken Fußabwehr scheiterte (52.). Kurz darauf war das Debüt des 28-Jährigen dann beendet, für ihn kam Tengstedt ins Spiel. Und der Däne hätte gleich einen Treffer erzielen können. Erneut war es der auffällige Heußer, der den Stürmer freispielte, doch auch er konnte Maus nicht überwinden (66.). Im direkten Gegenzug gelang Buchbach dann der Ausgleich. Über die linke Seite segelte eine Flanke in die Mitte, wo Brucia zum 1:1 einköpfte (67.).
Doch der Club schlug umgehend zurück. Heußer bediente Tengstedt, der den Ball im Sechzehner annahm und dann überlegt zur erneuten Führung vollstreckte (69.). “Zum Glück haben wir nach dem Ausgleich schnell das 2:1 gemacht. Dennoch mussten wir bis zur letzten Sekunde wachsam sein”, so Mintal. Buchbach warf nun alles nach vorne, ohne jedoch zu zwingenden Torchancen zu kommen. Die beste Gelegenheit bot sich 4 Minuten vor dem Ende, als zwei Buchbacher in der Mitte zum Kopfball hochgingen, das Tor jedoch knapp verpassten (84.).
Den negativen Schlusspunkt setzte dann Leberfinger, der in der Nachspielzeit Stoßberger bei einem Konter von hinten in die Beine sprang und mit Rot vom Platz flog (90.+4). Mintal zeigte sich nach der Partie erleichtet über den Sieg: “Ich bin sehr froh, dass wir die drei Punkte hier behalten haben. Aber auch ein großes Kompliment an Buchbach, die uns alles abverlangt haben.”
Mit nun 36 Punkten belegt die U21 weiter den vierten Platz in der Tabelle. Am kommenden Samstag geht es dann auswärts gegen den FC Augsburg.

Das Spiel in der Statistik:
1. FC Nürnberg – TSV Buchbach 2:1 (1:0)
1. FC Nürnberg: Kielkopf, Knothe, Kraulich, Zietsch, Schleimer, Heußer (83. Ardestani), Schleusener (57. Tengstedt), Piwernetz, Latteier (79. Stoßberger), Rosenlöche, Heinze
Tore: 1:0 Schleimer (40.),1:1 Brucia (67.), 2:1 Tengstedt (69.)
Schiedsrichter: Manuel Steigerwald
Zuschauer: 183
Rote Karte: Leberfinger (90.+4)

• Weiterlesen •