Wohnungsbau in Berlin: Die ersten Genossenschaften springen wegen Mietendeckel ab

Was absehbar war, wird Realität. In der Hauptstadt fahren die ersten Wohnungsbaugenossenschaften wegen des Mietendeckels ihr Engagement zurück und stoppen ihre Bauvorhaben. Die Investitionen sind nicht mehr kalkulierbar. In den Bezirken präferiert die Linke Grünflächen statt Wohnungsbau. Und den Handwerkern gehen die Aufträge aus. Die Lust aufs Bauen nimmt jetzt schon ab – und wird sich vermutlich fortsetzen.

Der Beitrag Wohnungsbau in Berlin: Die ersten Genossenschaften springen wegen Mietendeckel ab erschien zuerst auf Tichys Einblick.

• Weiterlesen •