Klandt mit Achillessehnenriss, Sorg mit Gehirnerschütterung

Foto: Sportfoto Zink
Zwei Club-Spieler haben sich beim Pokalaus in Kaiserslautern Verletzungen zugezogen. Die erste Diagnose bei Patric Klandt hat sich auch im MRT bestätigt: Der Torhüter zog sich in der Verlängerung einen Riss der linken Achillessehne zu. Am Montag wird der 36-Jährige operiert, anschließend wird Klandt seine Reha in Nürnberg beginnen.
Oliver Sorg musste bereits nach rund einer halben Stunde aufgrund eines Zusammenpralls ausgewechselt werden. Dabei erlitt der Außenverteidiger eine Gehirnerschütterung und wird in den kommenden Tagen nicht am Mannschaftstraining teilnehmen können.

• Weiterlesen •