Riexinger will Berliner Mietendeckel auf andere Städte übertragen

Linken-Chef Bernd Riexinger will auch über Berlin hinaus Mieten deckeln. „Die Mieten gehen vielerorts durch die Decke. Der Mietenwahnsinn ist kein reines Berliner Problem“, sagte Riexinger der Tageszeitung „Neues Deutschland“ (Montagsausgabe).Auch in anderen Städten und Ballungsräumen, wie beispielsweise München, Hamburg, Stuttgart oder auch Leipzig, hätten die Mieter Probleme, ihre Miete weiter zahlen zu können und bezahlbaren Wohnraum zu finden, so der Linken-Bundeschef. „Deswegen müssen in vielen Bundesländern oder Stadtstaaten die Mieten gedeckelt werden“, sagte Riexinger. Den Berliner Mietendeckel des rot-rot-grünen Senats bezeichnete er als „ein positives Beispiel, das vielleicht auch auf andere Bundesländer angewendet werden könnte“. Der Berliner Mietendeckel habe auch endlich die dringend notwendige bundesweite Diskussion angestoßen, wie Wohnen gestaltet werden solle. Für die Linke gelte dabei: „Gemeinwohl vor Profiten“, so Riexinger.

 


Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Foto: Licht in Wohnungen, über dts Nachrichtenagentur

• Weiterlesen •