Minister Reichhart will Landrat werden

Bayerns Bau- und Verkehrsminister Hans Reichhart möchte Landrat von Günzburg werden. Er werde kandidieren, sagte Reichhart am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Zuvor hatte die Augsburger Allgemeine berichtet, dass der 37-Jährige in seiner schwäbischen Heimat in die Kommunalpolitik einsteigen wolle.

Bitten der Basis

In einer schriftlichen Erklärung Reichharts heißt es dazu: „In vielen Begegnungen und Gesprächen wurde ich in den vergangenen Monaten darauf angesprochen, ob ich bereit wäre, mich um das Amt des Landrats in Nachfolge von Hubert Hafner zu bewerben.“ Der Landkreis Günzburg sei seine Heimat und liege ihm besonders am Herzen.

Der bisherige Landrat Hafner wird altersbedingt nicht mehr zur Wahl antreten. Reichhart unterstrich, dass er den Landkreis Günzburg weiterentwickeln wolle. Dazu müssten in den nächsten Jahren viele Weichen gestellt werden. „Darum möchte ich mich um das Amt des Landrats bewerben.“

Hans Reichhart hat als Bau- und Verkehrsminister eine Menge voran gebracht.

Markus Söder, bayerischer Ministerpräsident

Seinen Ministerposten möchte Reichhart zunächst behalten. Der Augsburger Allgemeinen sagte er: „Ich sehe keinen Konflikt darin, mein Ministeramt auszuüben und im Kommunalwahlkampf aktiv zu sein. Das hätte ich auch gemacht, wenn ich selbst nicht der Kandidat wäre.“ Sollte Reichhart im kommenden Jahr gewählt werden, muss er seinen Kabinettsposten aufgeben.

Überraschung im Kabinett

Ministerpräsident Markus Söder hatte den damaligen Junge-Union-Chef vor gut einem Jahr ins Kabinett geholt und zum Minister für Bau, Wohnen und Verkehr gemacht. Das war eine der großen Überraschungen im zweiten Kabinett Söder. Reichhart hatte bei der Landtagswahl wenige Wochen zuvor den Wiedereinzug in den Landtag über die Liste verpasst.

Zu Reicharts aktuellen Plänen sagte Söder: „Das ist schade. Aber ich habe natürlich Verständnis dafür, dass er sich der Verantwortung vor Ort stellt. Hans Reichhart hat als Bau- und Verkehrsminister eine Menge voran gebracht. Eine mögliche Nachfolge wird erst im neuen Jahr entschieden.“

Reichhart gilt als eines der größten politischen Talente in der CSU. Er hatte von Ministerpräsident Söder eine der wichtigsten Aufgaben übertragen bekommen: die Schaffung von neuem bezahlbarem Wohnraum. Erst vergangene Woche hatten Reichhart und Söder dazu umfassende Pläne vorgelegt.

Erste Meriten hatte sich Reichhart erworben, nachdem er im März vergangenen Jahres von Söder zum Staatssekretär im Finanzministerium ernannt worden war. Von Oktober 2013 bis August 2019 war Reichhart Landesvorsitzender der Jungen Union Bayern.

(dpa/BK)

Der Beitrag Minister Reichhart will Landrat werden erschien zuerst auf Bayernkurier.

• Weiterlesen •