Verfassung – Bürgerschutz oder Staatsauftrag?

Satzungen umfassen Rechtsnormen, die den dort benannten juristischen Personen als Handlungsmaxime auferlegt werden beziehungsweise diese sich selbst auferlegen. Sie bilden insofern einen Rahmen des Zulässigen bis hin zu Gewollten mit dem Ziel, für von der Satzung betroffene Gruppe funktionsfähige Rahmenbedingungen des Zusammenlebens oder auch des gemeinsamen Zielstrebens zu schaffen.

Der Beitrag Verfassung – Bürgerschutz oder Staatsauftrag? erschien zuerst auf Tichys Einblick.

• Weiterlesen •