Niklas Dorsch: “Ich war als kleiner Junge ein großer Club-Fan”

Foto: DFL
fcn.de: Hallo Niklas, wie schätzt du den Saisonstart des FCH ein?
Niklas Dorsch: Nach den beiden Niederlagen zuletzt wollen wir es jetzt in Nürnberg als Kollektiv wieder besser machen und auch punkten. Zuvor war es wichtig, dass wir vier Punkte aus den ersten beiden Ligaspielen geholt haben und im DFB-Pokal im Derby gegen Ulm souverän weitergekommen sind.
fcn.de: Unter der Ligakonkurrenz gilt Heidenheim als einer der Geheimfavoriten in der 2. Liga. Was glaubst du, ist für euch in dieser Saison drin?
Niklas Dorsch: Wir schauen immer nur von Spiel zu Spiel. Wir gehen alle Spiele mit 100 Prozent an und versuchen, jedes Spiel zu gewinnen. Am Ende der Saison wird man dann sehen, was dabei an Punkten für uns in dieser ausgeglichenen 2. Liga herauskommt.
fcn.de: Es wird am Freitag auch das Aufeinandertreffen mit Nikola Dovedan geben. Habt ihr noch Kontakt? Wie würdest du ihn als Spieler und Mensch beschreiben?
Niklas Dorsch: Ja, Niko und ich haben regelmäßig Kontakt. Ich freue mich riesig auf das Wiedersehen auf dem Platz mit ihm. Niko ist ein super Spieler mit sehr viel Qualität, der meiner Meinung nach über kurz oder lang in der 1. Bundesliga spielen wird.
fcn.de: Du bist in Lichtenfels geboren und hast auch drei Jahre lang in der Jugend des Club verbracht. Was verbindest du mit Nürnberg bzw. dem Club?
Niklas Dorsch: Ich war als kleiner Junge ein großer Club-Fan und bin immer sehr gerne ins Stadion gegangen. Seitdem verfolge ich regelmäßig was beim FCN passiert.
fcn.de: Wie schätzt du die Mannschaft von Cheftrainer Damir Canadi ein?
Niklas Dorsch: Der FCN ist für mich definitiv ein Aufstiegskandidat mit sehr viel individueller Qualität im Kader.
fcn.de: Was für ein Spiel erwartest du am Freitagabend?
Niklas Dorsch: Ich denke, es wird ein spannendes Spiel auf Augenhöhe. Am Ende werden Kleinigkeiten entscheiden.

• Weiterlesen •