Masern: Umfassender Impfzwang soll am kommenden Mittwoch beschlossen werden

Wie das Ärzteblatt berichtet, steht die Einführung der Impfpflicht gegen Masern kurz bevor. Am kommenden Mittwoch soll ein entsprechendes Gesetz im Bundestag verabschiedet werden. Demnach sollen künftig neben Kindern auch alle Berufstätigen in Schulen und Kitas sowie in medizinischen Einrichtungen, die Kontakt mit Patienten haben, erfasst werden. Die Regelung soll laut Ärzteblatt auch für an­dere dort tätige Personen wie zum Beispiel Küchen- oder Reinigungsper­so­nal sowie ehrenamtlich Tätige oder Praktikanten gelten.

Ausreichender Impfschutz muss schriftlich oder elektronisch nachgewiesen werden. Ungeimpfte Kinder könnten aus der Kita ausgeschlossen werden, heißt es weiter. An Schulen sei dies wegen der Schulpflicht nicht möglich, aber Eltern drohe dann ein Bußgeld bis zu 2500 Euro.

• Weiterlesen •