Donauwörth: Wenn der Asylant mit dem Baumstamm kommt, lieber das Auto wegfahren

(Jürgen Fritz, 11.07.2019) Vor einem Gebäude in der Asylunterkunft in Donauwörth hat ein Asylant aus Westafrika (Nigeria) mehrere Autos der dort beschäftigten Mitarbeiter demoliert. Mit einem dicken Baumstumpf bewaffnet ging der 19-Jährige von Auto zu Auto und schlägt ein ums andere Mal die Scheiben ein. Ein Video zeigt, wie der junge Mann die Autos schwer beschädigt, dazu teilweise auch auf die Motorhauben springt, um die Frontschutzscheiben besser zertrümmern zu können. Die Polizei hat die Echtheit der Aufnahmen bestätigt.

• Weiterlesen •