Strategie-Genie Steve Bannon im Gespräch mit Beatrix von Storch (+Video)

Steve Bannon, 65, leitete von 2012 bis August 2016 und von August 2017 bis Anfang 2018 die erfolgreiche US-Website Breitbart News Network. Im August 2016 wurde er Berater des damaligen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump – ebenfalls mit sichtbarem Erfolg. Nach Trumps Amtsantritt am 20. Januar 2017 bis August 2017 war er der Chefstratege im Weißen Haus.

Bannon wird von den meisten vernunftorientierten konservativen Europäern geschätzt und gleichsam von ihren linken Gegnern wie der Leibhaftige verabscheut. Der international versierte Investmentbanker, Filmproduzent und Kommunikationsberater denkt jedoch in größeren Zusammenhängen und hat speziell uns Deutschen viel mitzuteilen.

NEU! Hier bestellen!

Steve Bannon diskutiert in 45 aufschlussreichen Minuten mit der AfD-Bundestagsabgeordneten Beatrix von Storch über die großen Herausforderungen, die sich unserer westlichen Welt in den nächsten Jahren und Jahrzehnten stellen werden. Er stellt heraus, warum die westliche Wertegemeinschaft jetzt erst recht(s) zusammenstehen muss, wenn sie nicht untergehen will. Es ist ein gemeinsames Wertegerüst, das uns eint. Denn wirtschaftlich werden wohl „mit Sicherheit“ schwierige Zeiten auf uns zukommen, man denke an Draghis unkontrolliertes historisch einmaliges Notenbankexperiment. Auch China greift vermehrt nach Europa.

Des Weiteren schränkt das deutsche System-Establishment die Meinungsfreiheit weiter ein und die linksgrünen EU-topisten und EUmverteiler träumen von der EUdSSR, die gegen das leistungsstarke Bürgertum und den deutschen Steuerzahler gemeinsam vereinigten „Staaten von Europa“. Bannon arbeitet die Wichtigkeit des Engagements jedes Einzelnen aus: Wir alle müssen unsere Komfortzone verlassen und uns engagieren – es gibt aber mittlerweile viele, die die gleichen Werte in Europa vertreten.

Bannon initiierte das Netzwerk „The Movement“ und dazu eine konservative „Denkfabrik“ im ehemaligen italienischen Kloster Trisulti in der Region Latium bei Rom, das aber wohl wieder vor dem Aus steht.

Das Time-Magazin nannte Bannon den „großen Strippenzieher“ – am großen Wahlerfolg der künftigen „European Alliance of Peoples and Nations“ (EAPN) bei der EU-Wahl war Bannon nicht ganz unbeteiligt.

Als Vorbild für das freie Europa sehe er aktuell die italienische Regierung, insbesondere Innenminister Matteo Salvini. Der drastische Gegenpol dazu sei hingegen die deutsche Kanzlerin Angela Merkel, die er als komplette Schwindlerin („complete and total phony“) bezeichnete. Ein bemerkenswertes Interview – insbesondere wenn man auf Beatrix von Storch achtet: Wer unserer mittelmäßig gebildeten „GroKo-Regierungsverantwortlichen“ kann sich schon in so einem perfektem Englisch artikulieren?

Die Fragen an Steve Bannen zum Anklicken:

  • 00:59 Welches ist die größte Herausforderung für die westliche Welt? / Which is the biggest challenge for western society?
  • 02:32 Die globale linke Elite. / The global left elite.
  • 03:35 Die Bürger wachen auf und versammeln sich. / The citizens are awakening and gathering around a flag.
  • 06:55 Social Media als Schlüsselfaktor. Der Erfolg von Trump, Salvini, Bolsonaro, Brexit. / Social Media is a key factor. The success of Trump, Salvini, Bolsonaro and Brexit.
  • 10:45 Die Wichtigkeit der Meinungsfreiheit und warum sie verteidigt werden muss. / The importance of free speech and why we have to fight for it.
  • 12:45 Steve Bannon und sein Glaube. / Steve Bannon and his faith.
  • 13:45 Welches politische Ereignis bzw. welcher Politiker hatte den größten Einfluss auf Bannon? / Which political event or politician influenced you the most?
  • 18:10 Steve Bannon und seine Zusammenarbeit mit Donald Trump. / Steve Bannon and his collaboration with Donald Trump.
  • 22:50 Die Wirtschaft der USA. / The US economy.
  • 25:05 Gründe für Trumps Erfolg. Amerika ist keine imperialistische Kraft. / Reasons for Trump‘s success. America is not an imperial power.
  • 27:20 Die geplante Mauer an der Grenze zu Mexico. / Building the wall.
  • 29:40 Wird Trump wiedergewählt? / Will Trump be re-elected?
  • 32:19  Patriotismus und Konservatismus. Der Nationalstaat. Merkel und Macron als Gegner des Nationalstaates. / Patriotism and conservatism. The nation-state: Merkel and Macron against it.
  • 36:30 Welche Gemeinsamkeiten haben wir? Das jüdisch-christliche Erbe. / Which similarities do we share? The Judaeo-Christian West.
  • 37:25 Das Weltwirtschaftsforum in Davos und die Politik der Globalisierung. / The Party of Davos and its politics of globalisation.
  • 39:48 Die Zukunft Europas und Deutschlands. Wirtschaftskriege der Zukunft. Entwicklungen in China. / The future of Europe and Germany. Economic wars of the future. Development of China.
  • 44:10 Welches ist momentan das größte Problem? Über das Aufkommen totalitärer Staaten / Which is currently the biggest problem? The rise of totalitarian dictatorships.


Ein Beitrag von PI-News.net

• Weiterlesen •