Vorbericht Bayern: “Brauchen perfekten Tag”

Foto: Sportfoto Zink

  • Die Situation

Der Spitzenreiter gegen den Tabellensiebzehnten: Die Favoritenrolle könnte vor dem fränkisch-bayerischen Duell kaum klarer verteilt sein. “Wir wissen, dass wir einen perfekten Tag brauchen, um gegen die Bayern etwas hierzubehalten. Darauf arbeiten wir hin”, sagte Cheftrainer Boris Schommers auf der Pressekonferenz am Donnerstagnachmittag. Das Schommers-Credo für Sonntag: “Räume eng halten” natürlich, mit “100 Prozent gegen den Ball” arbeiten und zu guter Letzt die “wenigen Torchancen nutzen, die sich uns ergeben werden”.
Vier Spiele bleiben dem Club, um doch noch am VfB Stuttgart vorbei auf den Relegationsplatz zu klettern, drei Punkte beträgt der aufzuholende Rückstand.

  • Das Personal

“Es gibt für einen Trainer nichts schöneres, als aus dem Vollen zu schöpfen”, freut sich Schommers angesichts des Pools an Spielern, der ihm vor dem Spiel zur Verfügung steht. Törles Knöll kehrte ins Mannschaftstraining zurück (Schommers: “Er ist voll belastbar”) und auch Ewerton hat seinen Infekt vom vergangenen Wochenende auskuriert.
Wen der Club-Coach für die Partie nominiert, entscheidet der 40-Jährige nach dem Abschlusstraining am Samstag. “Alle bieten sich an, jeder will dabei sein.”

  • Der Gegner

Der FC Bayern ist auf dem bestem Wege, den 29. Meistertitel einzufahren. “Über die Stärken der Bayern brauchen wir nicht reden, das würde den Rahmen der PK sprengen” urteilte auch Schommers über die Münchener, die als frisch gebackener Pokal-Finalist nach Nürnberg reisen. Am Mittwochabend setzte sich die Elf von Trainer Niko Kovac beim SV Werder durch.
Die Stärken sind klar, aber auch die Schwächen? Eine mögliche könnte die Abwehrleistung der vergangenen Wochen sein. Hin und wieder präsentierte sich die Defensive um Hummels, Boateng und Süle nicht ganz so stabil, kassierte unter anderem gegen Zweitligist Heidenheim im Pokalwettbewerb vier Gegentore. Auch in Bremen sorgten Osako und Rashica mit einem Doppelschlag binnen einer Minute beinahe für die Überraschung. “Man hat in den letzten Spielen gesehen, dass der FCB auch Chancen zulässt”, analysierte Schommers. 

  • Die Fakten

Faktor Heimspiel: Auch wenn der FCN auswärts kriselt (weiterhin ohne Dreier in der Fremde), präsentiert sich der Club im Max-Morlock-Stadion immer stabiler. In den letzten fünf Heimspielen gab es nur eine Niederlage (0:1 gegen RB Leipzig). Sattelfest zeigte sich zuletzt auch die Defensive. In den neun Spielen unter der Regie von Cheftrainer Boris Schommers gab es lediglich zehn Gegentore. Nur vier Teams mussten in diesem Zeitraum seltener den Ball aus dem eigenen Netz holen.
Mit dem FC Bayern steht aber die nun härteste Aufgabe der Liga an. Ein paar beeindruckende Fakten: Der FCB ist die passsicherste und zweikampfstärkste Mannschaft der Liga, holte aus den 13 Rückrunden-Spielen 34 Punkte und schoss in diesem Jahr bereits 43 Tore.

  • Das Rundum-Paket:

Die Stadt fiebert dem Derby entgegen, das Max-Morlock-Stadion ist ausverkauft. Wer kein Glück bei der Kartenvergabe hatte: Das FANRADIO (u.a. mit Reporter-Legende Günther Koch) berichtet wie gewohnt live auf fcn.de und in der CLUB-App. Die Übertragung startet um 17.45 Uhr. Die lange Wartezeit bis zum späten Anpfiff verkürzen wir euch mit exklusiven Inhalten in unserer CLUB-App, der Spieltagsmodus bringt ab 9 Uhr in regelmäßigen Abständen Interviews, Fakten, Stimmen und vieles mehr, um euch bestmöglich auf das Derby am Abend einzustimmen. Wem das noch nicht genug ist: Das Content-Team liefert in den sozialen Netzwerken alle Live-Infos zum Spieltag und bietet Einblicke hinter die Kulissen des Max-Morlock-Stadions. Nach dem Spiel gibt es auf fcn.de den Spielbericht, weitere Stimmen und Bilder zur Partie und bei CLUB TV die Pressekonferenz mit den beiden Trainern Niko Kovac und Boris Schommers.

• Weiterlesen •