Trainingswoche ohne Nationalspieler

Nach einem weiteren erfolgreichen Spiel gegen Hannover 96 startet der FC Augsburg in die Länderspielpause. Während sieben Spieler mit ihren Nationalmannschaft unterwegs sind, stehen für die Zuhausegebliebenen vor allem individuelle Trainingsinhalte an.

Cheftrainer Manuel Baum lässt seine Mannschaft zunächst entspannt in die Länderspielpause starten. Bei der ersten Trainingseinheit der Woche stand vor allem der Spaß im Vordergrund: „Gestartet haben wir zum lockeren Reinkommen mit einem Fußball-Tennis-Turnier. Ansonsten stehen Spielformen im Mittelpunkt.“

Neben den Nominierten der Nationalmannschaften fehlten bei der Trainingseinheit am Dienstag auch Philipp Max und Rani Khedira. Max bekam im Spiel gegen Hannover einen Schlag ab und musste pausieren, Khediras Belastung wird aktuell noch dosiert. Michael Gregoritsch fehlte aufgrund eines grippalen Infekts im Training und hat deshalb auch die Reise zur österreichischen Nationalelf abgesagt.

Freie Tage für Koo

Ja-Cheol Koo hat für die Woche frei bekommen. Seit Saisonbeginn stand der 30-Jährige ohne Unterbrechung im Kader: „Nach dem Spiel gegen Wolfsburg am 23. Dezember 2018 musste er gleich am 25. Dezember zur Nationalmannschaft. Daher tut ihm eine freie Woche, für die er einen individuellen Trainingsplan bekommen hat, mal ganz gut“, sagt Baum. „Er müsste eigentlich erst am Montag wieder in Augsburg sein, wird aber schon am Freitag zurückkommen. Das zeigt seinen Charakter.“

Nach der Länderspielpause muss der FCA wieder auswärts ran. Am Samstag, 30. März (15.30 Uhr), spielen die Augsburger in Nürnberg.

The post Trainingswoche ohne Nationalspieler appeared first on FC Augsburg.

• Weiterlesen •