U21: Nächster Heimsieg dank furiosem Start

Foto: Sportfoto Zink
Im zweiten Heimspiel des neuen Jahres hat die U21 des 1. FC Nürnberg den zweiten Heimsieg gelandet. Nachdem die Mannschaft von Trainer Fabian Adelmann zum Jahresauftakt vor zwei Wochen den FC Pipinsried vor heimischer Kulisse geschlagen hatte, setzte sich der Club-Nachwuchs dieses Mal mit 4:2 (3:1) gegen den FV Illertissen durch.
Die FCN-Youngsters starteten furios in die Partie und hatten die Begegnung nach rund einer Viertelstunde schon fast entschieden. Den Auftakt machte in Minute 9 Fabian Nürnberger. Der Linksverteidiger durfte unter der Woche bei den Profis im Training reinschnuppern und hämmerte – womöglich davon beflügelt – das Leder aus rund 25 Metern zur Führung ins Netz.
Starker Beginn
Keine 120 Sekunden später jubelte der Club erneut. Dieses Mal setzte sich Tobias Stoßberger gekonnt durch und traf aus etwa 13 Metern ins lange Ecke (11.). Die perfekte Anfangsphase veredelte dann schließlich Dominik Steczyk, der nach schöner Vorarbeit von Cedric Euschen in der 16. Minute das 3:0 markierte.
Der FCN blieb auch in der Folge das überlegene Team und hätte die Führung durch Steczyk, Grimmer und Stoßberger sogar noch weiter ausbauen können. Stattdessen gelang den Gästen noch vor der Pause der Anschlusstreffer durch einen Freistoß-Treffer von Celiktas (38.).
Steczyk mit Doppelpack
Nach dem Seitenwechsel mühten sich der FVI zwar, doch der Club kontrollierte das Geschehen weitgehend und war die letzten 20 Minuten dann auch noch in Überzahl, weil Torschütze Celiktas die Gelb-Rote Karte gesehen hatte. Mit einem Mann mehr erzielte Steczyk dann nach schöner Kombination über Stoßberger und Neuzugang Emre Aslan, der sein Debüt feierte, das 4:1 (79.). Mit dem Schlusspfiff kam Illertissen durch Schröter noch zum 2:4, das allerdings nichts am hochverdienten Dreier der Adelmann-Elf änderte.
“Wir sind brillant ins Spiel reingekommen und haben drei Tore erzielt. Dann haben wir aber ein paar Schritte weniger gemacht. So ist auch das 1:3 entstanden. Wir wussten, dass Illertissen nach der Halbzeit Druck machen wird, haben da gut dagegengehalten und insgesamt verdient gewonnen“, resümierte Coach Adelmann nach der Partie.”

Das Spiel in der Statistik:
1. FC Nürnberg – FV Illertissen 4:2 (3:1)
FCN: Vasilj, Grimmer (82. Schimmel), Medic, Kraulich, Euschen (73. Aslan), Steczyk, Harlass, Schleimer (82. Pex), Stoßberger, Mouhaman, Nürnberger
Tore: 1:0 Nürnberger (9.), 2:0 Stoßberger (11.), 3:0 Steczyk (16.), 3:1 Celiktas (38.), 4:1 Steczyk (79.), 4:2 Schröter (89.)
Schiedsrichter: Tobias Wittmann
Zuschauer: 139

• Weiterlesen •