Religionsstreit am Alexanderplatz – „Ungläubiges Arschloch“

Berlin. Ein “21-Jähriger” nannte auf dem Alexanderplatz einen 39-Jährigen „ein ungläubiges Arschloch“. Dieser soll daraufhin erwidert haben: „Fuck Muslims“. Der 39-Jährige wurde zu Boden gebracht und durch den 21-Jährigen und seinen Begleiter blutig geschlagen und getreten, bis Einsatzkräfte zu Hilfe kamen. Anschließend wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt.

• Weiterlesen •