Schwere Verletzung bei Besong

Foto: Sportfoto Zink
Hiobsbotschaft für Paul-Philipp Besong und den 1. FC Nürnberg. Der 19 Jahre alte Stürmer hat sich beim Vormittagstraining am Freitag, 08.05.20, das Kreuzband im linken Knie gerissen. Das ergab eine MRT-Untersuchung bei Mannschaftsarzt Dr. Matthias Brem am Nachmittag.
Die Verletzung zog sich der Angreifer in einem Zweikampf um den Ball zu, dabei verdrehte er sich das Knie. Für den Youngster war die Trainingseinheit daraufhin sofort beendet. Der Angreifer wurde umgehend zur Untersuchung gebracht. „Es tut mir so unglaublich leid für den Jungen“, erklärte Trainer Jens Keller, als er am Nachmittag von der Diagnose erfuhr. „Paul war gerade auf einem richtig guten Weg. Wir werden uns jetzt sehr intensiv um ihn kümmern.“
“Unendlich bitter”
Auch Sport-Vorstand Robert Palikuca, der sich während der Trainingseinheit am Platz befand, reagierte besorgt: „Das ist unendlich bitter. Wir alle kennen Paul als einen mental starken Jungen. Wir sind überzeugt von seinen menschlichen und fußballerischen Qualitäten. Wir sind aber auch überzeugt davon, dass er diese Verletzung wegsteckt und mit großer Stärke zurückkommen wird. Dafür bekommt er alle Zeit der Welt.“
Besong wird in der kommenden Woche operiert und dem Club mehrere Monate nicht zur Verfügung stehen. Wir wünschen Dir, Paul, alles erdenklich Gute. Bleib stark und komm schnell wieder auf die Beine.

• Weiterlesen •