Weltgesundheitsorganisation: Ansteckungsgefahr zu Hause größer als auf der Straße

Die WHO warnt vor einer erhöhten Ansteckungsgefahr zu Hause

In vielen Ländern, so auch in Deutschland, werden die Menschen dazu angehalten, zu Hause zu bleiben, um sich nicht mit dem Coronavirus anzustecken. Nun warnt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) vor einer erhöhten Ansteckungsgefahr ausgerechnet in den eigenen vier Wänden. WHO-»Nothilfekoordinator« Michael Ryan sagte am Montag in Genf: »In den meisten Teilen der Welt finden wegen der Ausgangsbeschränkungen die meisten Ansteckungen jetzt im Wohnumfeld statt, in der Familie.« Die Übertragung sei von der Straße in die Familien verschoben worden.

• Weiterlesen •