„Service“-Journalismus und „System“-Journalismus in Corona-Zeiten….

Bittere Kritik müssen sich derzeit die Medien in Deutschland – vor allem dann, wenn sie zu den großen Institutionen rechnen – anhören. So berichtete der „Deutschlandfunk“ (selbst) über die Kritik des Medienwissenschaftlers Otfried Jarren. Der ist als emeritierter Professor des „Instituts für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung der Universität Zürich“ vom Fach. Der Experte meint in einem […]

• Weiterlesen •