Die besten Dinge kosten nichts

Ein perfekter Tag in diesen Zeiten könnte folgendermaßen aussehen: Früh morgens lasse ich mich von der Sonne wecken, trinke ein Glas Wasser (gerne mit Zimmertemperatur) und setze mich dann ans offene Fenster, um Sonne zu tanken. Es tut gut, sich die Sonne auf Arme und Körper scheinen zu lassen, in den Himmel zu schauen und dabei tief durchzuatmen. Wenn ich vom Sonnenbaden genug habe, hole ich schönes Papier und meinen Füllfederhalter und mache nun endlich eines der Dinge, die ich mir schon lange vorgenommen habe: Ich schreibe einer alten Freundin einen Brief.

Der Beitrag Die besten Dinge kosten nichts erschien zuerst auf Tichys Einblick.

• Weiterlesen •