Zahlungseingang vorbehalten: Erdoğan schließt Grenze zur EU – bis auf Weiteres

Der türkische Präsident Erdoğan schließt wieder die Grenze zur EU, allerdings auf Kosten der Steuerzahler.

Erpresser aller Länder, vereinigt Euch! Das türkische Innenministerium hat am Mittwoch die Schließung der Grenze zu Griechenland und Bulgarien um Mitternacht angeordnet. Das geschehe angeblich zur Bekämpfung des Coronavirus, hieß es in einer Erklärung des Außenministeriums in Ankara. Die Anordnung erfolge nach einer »Krisensitzung« unter Leitung von Präsident Recep Tayyip Erdoğan.

Vorausgegangen war eine Videokonferenz des »Sultans« mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron und dem britischen Premierminister Boris Johnson. Dabei bekräftigte Merkel die Bereitschaft Deutschlands, die Mittel der Europäischen Union – sprich: vor allem der deutschen Steuerzahler! – für die Versorgung von sogenannten Flüchtlingen in der Türkei zu erhöhen.

Cash in die »Täsch« – geht doch!

• Weiterlesen •