Politischer Aschermittwoch in Apolda – CDU-Kandidat Merz mischt Parteifreunde in Thüringen auf – und er traut sich was

Der konservativste Kandidat für den CDU-Vorsitz zu Gast in einem der konservativsten Landesverbände: Für Friedrich Merz wird der politische Aschermittwoch im thüringischen Apolda zum echten Heimspiel. Am Ende gibt es rhythmische Rufe „Wir können Kanzler“. So weit so erwartbar. Doch der 64-Jährige traute sich was.Von FOCUS-Online-Korrespondentin Margarete van Ackeren

• Weiterlesen •