Schwere Messerstecherei: SEK-Einsatz im Südwesten

Schwere Messerstecherei im baden-württembergischen Plochingen (bei Esslingen): Dabei wurden nach Polizeiangaben zwei zunächst nicht näher beschriebene Personen verletzt – eine davon schwer. Die Tat ereignete sich kurz vor 17 Uhr am Donnerstag, 13. Februar.

Schon wieder eine Messerstecherei: SEK-Beamte (Symbolbild) mussten nach einem Streit von fünf nicht näher beschriebenen »Männern« im baden-württembergischen Plochingen ausrücken

Mehrere Verdächtige flüchteten zu Fuß, ein 20-Jähriger wurde nach etwa zwei Stunden von der Polizei in der Nähe des Tatorts gefasst. Die beiden Verletzten sind laut Polizei 21 und 29 Jahre alt.

An dem Streit sollen insgesamt »fünf Männer« beteiligt gewesen sein. Laut Polizei wurde ein Schuss gehört. Spezialkräfte des SEK und ein Hubschrauber waren im Einsatz. Der Tatort wurde weiträumig abgesperrt. Nähere Angaben zu den Hintergründen der Tat lagen zunächst nicht vor.

• Weiterlesen •