Eskalation in der FDP – Lindner will Vertrauensfrage stellen

Von Glenn Antoine | Kemmerich tritt nach massiven Protesten als Ministerpräsident nach 25 Stunden zurück und macht somit den Weg frei für Neuwahlen. Die Proteste kamen jedoch nicht nur von den Grünen, Linken und der SPD, sondern auch von der CDU und der eigenen Partei.  Die FDP ist gerissen und es bahnt sich ein neuer Skandal an, kurz vor der Bürgerschaftswahl in Hamburg am 23. Februar. 

Christian Lindner bekräftigte bereits gestern  in einer Pressekonferenz, dass die FDP zu keiner Zeit mit der AfD eine Koalition eingehen wird, solange er Parteivorsitzender ist. Ein Tag nach der Wahl hat der FDP-Vorsitzende nun erneut eine Pressekonferenz gegeben, in der er nach dem misslungenen Politikwechsel in Thüringen die Vertrauensfrage in der Parteiführung stellen will. Dazu soll am Freitag die Parteiführung zu einer Sondersitzung zusammenkommen, in der die Zukunft der Partei geklärt werden soll. 

Es ist wahrscheinlich die letzte Chance, um die FDP zu retten und dem Wähler zu signalisieren, dass die FDP interne Konflikte lösen kann. Dass Christian Lindner abgesägt wird ist relativ unwahrscheinlich, jedoch kann man davon ausgehen, dass der Wähler bei Neuwahlen nicht mehr die FDP wählen wird.

• Weiterlesen •