Weltchaos: Wie sich die Demokratie selbst zerstört

Das neue Buch des bekannten Autors Ramin Peymani „Weltchaos“ beschreibt auf mehr als 180 Seiten, in welche Lage eine poltische Kaste unsere Welt gebracht hat, die Moral über Recht, Gefühl über Wissen und Ideologie über Vernunft stellt. Deutschland steht exemplarisch für diesen rapiden Verfall, dem der Wunsch nach einem radikalen Gesellschaftsumbau zugrundeliegt. Selbstbestimmtheit und Eigenverantwortung gelten […]

Der Beitrag Weltchaos: Wie sich die Demokratie selbst zerstört erschien zuerst auf Philosophia Perennis.

• Weiterlesen •