Merkeldämmerung? SPD stellt sich auf mögliche Neuwahlen ein

Wie die »Welt« mit Bezug auf den »Spiegel« berichtete, bereitet sich die SPD schon auf mögliche Neuwahlen vor [siehe auf Bericht der »FAZ«]. Anscheinend traut man bei den Genossen der Kanzlerin keinen Erfolg bei ihrer »europäischen Lösung« in der Asylfrage zu.
Nun macht man sich bei den Sozialdemokraten Gedanken, ob, wie und wann es eventuell zu Neuwahlen kommen könne und wie viel Zeit man habe, ein neues Programm auszuarbeiten. Als frühester Zeitpunkt sei September möglich. Andrea Nahles hatte bereits angekündigt, nicht länger bereit zu sein, »die Mätzchen« der Union weiter mitzutragen. Auch in der FDP ist bereits von Neuwahlen die Rede gewesen.
Bis jetzt sind dies alles theoretische Gedanken. Keine Partei will aber auf dem kalten Fuß erwischt werden, falls es plötzlich tatsächlich zu Neuwahlen kommen sollte. Es ist aber nicht auszuschließen, dass Wolfgang Schäuble doch noch einen Trick finden wird, die Koalition und somit die Kanzlerin zu retten.

➡ Weiterlesen ⬅