Politischer Wortschatz: Weltoffen

Den ganzen ARTIKEL können Sie ➡ HIER WEITERLESEN ⬅
!

Goethe kannte das Wort nicht, es kam erst um 1850 in Umlauf: weltoffen. Mit Welt war die „diesseitige“ Welt gemeint, nicht die himmlische des Jenseits. Wer heute einen „weltoffenen“ Islam fordert, verwendet das Wort noch in seinem ursprünglichen, gegen den religiösen Fundamentalismus gerichteten Sinn.

Der Beitrag Politischer Wortschatz: Weltoffen erschien zuerst auf Tichys Einblick.

➡ Weiterlesen ⬅