Das soziale Problem Nr. 1: Der gierige Staat

Ein Artikel von David Berger

Gerechtigkeitslücken zu finden ist eines der Lieblingsspiele unserer Politiker. Sie können sich als „gerecht“ produzieren und erhalten gleichzeitig einen immer größeren Anteil an der Arbeit der Bürger zu ihrer Verfügung. Damit können dann Wählerstimmen über Begünstigungen für die eigenen Klienten erkauft werden. Ein bewährtes Mittel seit dem alten Rom. Wir rechnen das wahre Problem einmal […]

Der Beitrag Das soziale Problem Nr. 1: Der gierige Staat erschien zuerst auf Philosophia Perennis.

➡ Weiterlesen ⬅