Fährt Angela Merkel als Bittstellerin oder mit dem Scheckbuch nach Spanien?

Den ganzen ARTIKEL können Sie ➡ HIER WEITERLESEN ⬅
!

Angela Merkel besucht am Wochenende den seit Juni mit einer Minderheitsregierung arbeitenden sozialistischen (PSOE) Regierungschef Spaniens in dessen Sommerurlaub. Offiziell heißt es, auf Wunsch des Spaniers. Möglicherweise eine Nötigung, ein erzwungener oder dringend erbetener Wunsch. Denn wenn Premierminister Pedro Sánchez noch bei klarem Verstand ist, wenn er seine Spanier dabei im Auge hätte, würde er einen Teufel tun, der deutschen Bundeskanzlerin Gelegenheit zu geben, Forderungen zu stellen. Denn in Sachen Migration hat die Deutsche ihm nichts anzubieten. Sie kann allenfalls über Umwege mit dem Scheckbuch wedeln. Das allerdings ist nicht der schlechteste Grund.

Der Beitrag Fährt Angela Merkel als Bittstellerin oder mit dem Scheckbuch nach Spanien? erschien zuerst auf Tichys Einblick.

➡ Weiterlesen ⬅