Ökologischer Fußabdruck: Grüne Propaganda auf morschem Fundament

Den ganzen ARTIKEL können Sie ➡ HIER WEITERLESEN ⬅
!

Zu Beginn der 1990er Jahre entwickelte der Stadt- und Regionalplaner Mathis Wackernagel ein Geschäftskonzept, das man unumwunden als genial bezeichnen kann. Befriedigt doch der von ihm erdachte „ökologische Fußabdruck“ die spirituellen Bedürfnisse linksgrüner Milieus westlicher Wohlstandsgesellschaften in idealer Weise und verschafft dem Schweizer bis heute Ruhm, Anerkennung und materielles Auskommen. Im Jahr 2003 gründete Wackernagel die international gut vernetzte und von vielen umweltaktivistischen Partnerorganisationen unterstützte Denkfabrik „Global Footprint Network (GFN)“, der er bis heute als Präsident vorsteht.

Der Beitrag Ökologischer Fußabdruck: Grüne Propaganda auf morschem Fundament erschien zuerst auf Tichys Einblick.

➡ Weiterlesen ⬅