Die Schuldsklaverei wird Thema

Wer Eigentumsökonomik und Debitismus kennt, weiß natürlich, dass dem Schuldendruck und dem unerbittlichen Schuldenwachstum eine eminente Bedeutung zukommt. Umgekehrt ist klar, dass sich die Menschen von der „Zinsknechtschaft“ befreien wollten – zu allen Zeiten. Das Thema der Versklavung durch Schulden nimmt der Dramatiker Ayad Akhtar in einem Beitrag für DIE ZEIT auf: „Die weit verbreitete Frustration […]

➡ Weiterlesen ⬅